Uber das Hotel van Walsum

Das Hotel van Walsum umfasst zwei Häuser, die 1895 an der Mathenesserlaan errichtet wurden - diese Allee, die heute so viel Grandeur und Geschichte ausstrahlt, war damals gerade ein Jahr alt. Das Hotel hat seitdem bei Besuchern aus aller Welt einen guten Namen für seine Gastfreundlichkeit erworben. Zu den Traditionen des Hotels gehört aber auch, dass es technisch immer auf dem neuesten Stand ist!

Von der Pension zum Hotel
1936 hat die Witwe A.E. Van Walsum das Haus Nr. 199 bei der Industrie und Handelskammer als Pension angemeldet. Sie führte damit die Pension, die die Witwe Iburg 1933 begonnen hatte, weiter. Ein Haus kaufen und dann die Zimmer zu vermieten war in dieser Zeit für Witwen nicht unüblich. Die regelmäßigen Einkünfte galten damals als Rentenversicherung.

Drei Generationen Van Dam
Am 1. Oktober 1955 kaufte der aus Zeeland stammende Teun van Dam das ‘Hotel Van Walsum'. Schon 1958 wurden die ersten großen Renovierungen durchgeführt. Es entstanden insgesamt 18 Zimmer, zwei davon mit Dusche. Das galt damals als sehr luxuriös. 1964 übernahm der Sohn Frans van Dam mit 24 Jahren zusammen mit seiner Frau Ria Kaptein das Hotel.1998 trat die dritte Generation an. Die Söhne Anton und Jos, zu der Zeit 28 und 23 Jahre alt, stiegen in den Familienbetrieb ein. Da sie bereits seit ihrer Jugend in dem Unternehmen immer aktiv tätig waren, birgt das Hotelbusiness für die beiden Brüder keine Geheimnisse.

Jährlich Renovierungen und Verbesserungen
1974 kaufen Frans und Ria das Haus Nr. 201 a und b hinzu und gliederten dies in das Hotel ein. Damit begann auch die jährliche Renovierungs-, Verbesserungs- und Neueinrichtungsrunde, die bereits zur Tradition wurde. Das Hotel ist fortlaufend modernisiert worden und damit immer auf dem neuestem Stand. 2008 verfügt es über 28 Zimmer, die alle mit luxuriösen Badezimmern ausgestattet sind. Die Brüder Anton und Jos haben die Tradition der Modernisierung mit viel Energie fortgesetzt.

Letzte Neuerungen
Im Sommer 2007 wurden die dritte und vierte Etage komplett renoviert und mit vielen Extras ausgestattet. Auf dieser Etage liegen u.a unsere Comfort Airco-Zimmer.
Außerdem ist das Hotel mit Solarsystemen für Warmwasser und Heizung ausgerüstet.

Was früher war ......
Der Boden, auf dem sich das Hotel van Walsum befindet, hat eine lange Geschichte. Der Name Mathenesse stammt bereits aus dem Jahr 1276. Es war der Name des Herren "Mathenesse", der das Recht auf alle Erträge, die das Gebiet hervorbrachte, hatte. Dirk Bokel ist der älteste bekannte Herr.
Das Schloss Mathenesse oder Haus te Riviere stand früher an der Schie nordwestlich von Schiedam. Der Schlosskomplex ist im 13. Jahrhundert im Auftrag von Aleyda van Henegouwen gegründet worden. Auch dazu gibt es heute eine Allee, die Henegouwerlaan in Rotterdam West. Von dem Schloss ist nur eine Ruine erhalten geblieben, die sich in der Nähe des Koemarkt in Schiedam befindet.